top of page
Suche

Immerzu müde und erschöpft?


Für Erschöpfung und Müdigkeit gibt es verschiedene Ursachen - ein Grund dafür kann eine überlastete Leber sein
Dauermüde und ständig erschöpft? - Bild von Vladislav Mu


Für anhaltende Erschöpfung und Müdigkeit gibt es verschiedene Ursachen.

Ein Grund dafür kann eine überlastete Leber sein


Aus diesem Grund sagt man auch: Die Müdigkeit ist der Schmerz der Leber


Erfahre jetzt was der Leber zusetzt und was Du gezielt tun kannst, um sie zu entlasten. FÜR MEHR ENERGIE, WOHLBEFINDEN UND LEBENSFREUDE




Viele Aufgaben benötigen viel Energie

Unsere Leber verrichtet täglich eine Vielzahl an Aufgaben und um diese alle bewältigen zu können, benötigt sie dementsprechend viel Energie.


Was macht die Leber denn eigentlich so?

Mit dem Blut aus dem Verdauungssystem, kommen die Nährstoffe aus dem Darm zur Leber.

Die Leber baut diese Stoffe entweder um, wie beispielsweise die Aminosäuren in körpereigene Proteine, oder speichert sie ab.


Hier erhältst du eine kleine Übersicht über die wichtigsten Aufgaben:


  • Fettverdauung - Produktion der Gallenflüssigkeit

  • Verarbeitung der Fette

  • Verarbeitung der Eiweisse

  • Speicherung von Glucose

  • Speicherung von Vitaminen und Spurenelemente


Aber nicht nur brauchbare Dinge, wie beispielsweise Kohlenhydrate und Vitamine sind im Blut aus dem Dünndarm enthalten, sondern auch Stoffe, die unserem Organismus schaden und daher ganz einfach raus müssen.


Was uns bereits zu der nächsten wichtigen und großen Aufgabe der Leber führt:


Die Entgiftung

Nachfolgend gebe ich dir ein paar Beispiele an Stoffen, von denen uns die Leber befreit:


  • Alkohol

  • Medikamente

  • Pestizide

  • Lebensmittelzusatzstoffe

  • synthetische Hormone und viele weitere mehr


Die Leber befreit uns aber nicht nur von Giften die uns von aussen belasten, sondern auch von körpereigenen Abfallstoffen, wie z.B. Ammoniak, welcher beim Proteinstoffwechsel entsteht.


Was führt nun also zu einer überlasteten Leber?

Wenn die Leber also maßgeblich an der Entgiftung beteiligt ist, führt im Umkehrschluss also ein Übermaß an Giftstoffen zu einer Überlastung bzw. Überforderung der Leber. Das führt dazu, dass für uns schädliche Stoffe im Körper verbleiben was sich durch Vergiftungserscheinungen, wie

  • Kopfschmerzen

  • Schwindel

  • und Konzentrationsschwierigkeiten

bemerkbar machen kann.


Frau mit Kopfschmerzen bedeckt mit den Händen ihr Gesicht
Kopfschmerzen als Vergiftungserscheinung

Wenn wir uns also noch mal die Aufgaben der Leber vor Augen führen, wird schnell klar welche Faktoren unsere Leber belasten.

Allgemein gesagt ist es vor allen Dingen die Masslosigkeit, also das Zuviel, was ihr besonders schwer zu schaffen macht.

Und damit meine ich nicht unbedingt nur zu viel Alkohol, Drogen oder Genussgifte wie Nikotin und Kaffee. Das diese schädlich sind, wissen die meisten von uns ja bereits.



Das Zuviel auf unsere tägliche Ernährung bezogen

  • wir überessen uns, also essen weiter, wenn wir eigentlich satt sind bzw. essen, wenn wir nicht hungrig sind (aus Langeweile, aus Frust,...)

  • zu fett (bzw. schlechte Fette)

  • zu süß

  • zu salzig

  • zu kohlenhydratreich

  • zu eiweissreich


All diese Punkte nehmen unsere Leber auf Dauer ziemlich mit, kostet sie letztendlich mehr Energie als sie zur Bewältigung dieser Vielzahl an Aufgaben zur Verfügung hat


Wie äussert sich eine überlastete Leber - Symptome?

Eine kranke Leber schmerzt nicht direkt, weil sie keine Schmerz leitenden Nervenfasern besitzt. Bemerkbar macht sie sich anderweitig mit:


  • Übelkeit

  • Appetitlosigkeit

  • Unverträglichkeiten (besonders von fetthaltigen Mahlzeiten)

  • Schlafstörungen

  • und vor allem in Müdigkeit


Ein weiteres typisches Symptom, dass es der Leber ziemlich schlecht geht ist ein Druckgefühl im rechten Oberbauch.


Entlaste deine Leber und fühle dich schon bald wieder rundum wohl und energiegeladen


Frau die in der Sonne steht und voller Energie ist
fühle dich wieder voller Energie

Es gibt eine Vielzahl von Möglichkeiten die Leber gezielt zu entlasten, nachfolgend erhältst du eine kleine und effektive Auswahl:

  • Vermeide bzw. reduziere Genussgifte wie Kaffee und vor allem Alkohol und vermeide unnötige Medikamenteneinnahme

(Gewusst? - Jede zehnte negative Auswirkung von Medikamenten betrifft die Leber!

Von Arzneimittel verursachte Leberschäden, stellen eine der häufigsten Gründe für akutes Leberversagen dar und Leberversagen ist die häufigste von Medikamente verursachte Todesursache)

  • Reduziere Fette und nehme nur noch hochwertige Fette in gemässigten Mengen zu dir

  • Vermeide Masslosigkeit!

Esse wenn du hungrig bist (nicht aus Lust, Langeweile, oder Frust)

Achte auf dein Sättigungsgefühl - esse soviel, dass du angenehm satt bist und nicht soviel bis der „Ranzen spannt“


Das unterstützt die Leber:

  • Unterstütze die Entgiftungsarbeit der Leber mit Hilfe einer absorbierenden Mineralerde, wie beispielsweise Bentonit (ein bis zwei Mal täglich 1 Tl mit einem großen Glas Wasser einnehmen)


Unser gesamter Organismus aber vor allem unsere Leber verfügt über eine absolut erstaunliche Regenerationsfähigkeit.

Durch Entlastung und Unterstützung, gehören lästige Müdigkeit und Erschöpfung, welche dir die Bewältigung des Alltages erheblich erschweren, also schon bald der Vergangenheit an.


Es ist nicht egal was wir essen, auf die richtige Auswahl und Kombination kommt es an.

Als zertifizierte Ernährungs- und Gesundheitsberaterin, unterstütze ich dich Schritt für Schritt bei der Erreichung deiner Gesundheits- und Ernährungsziele.


FÜR MEHR ENERGIE, WOHLBEFINDEN UND LEBENSFREUDE


Du hast weitere Fragen zu diesem Thema, oder möchtest mehr Informationen über an anderes spannendes Ernährungs- oder Gesundheitsthema erhalten? Dann freue ich mich über eine unverbindliche Nachricht von dir!







3 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page